A- A A+

Qualitätsbereich 2: Tagesstrukturen und Angebote

Weil Schulen längst nicht mehr nur als Lern- und Arbeitsraum, sondern auch als Lebensraum verstanden werden, gewinnen die Tagesstrukturen und die Angebote zur Gestaltung des Tages immer mehr an Bedeutung. Gute gesunde Schulen nehmen vor diesem Hintergrund die individuellen Bedürfnisse und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, aber auch der Lehrerinnen und Lehrer in den Blick. So gelingt es, gemeinsam passende Angebote zu entwickelt, die allen Akteuren bedürfnisorientiert Lern-, Erholungs-, Bewegungs- und Entlastungsmöglichkeiten im Schulalltag bieten.

Konzepte zur Rhythmisierung des Unterrichts durch Bewegung und Entspannung, Beratungs- und Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, Pausenregelungen, Angebote zur gesunden Ernährung und zur Lehrergesundheit sind nur einige Beispiele, wie Gesundheitsförderung in diesem Bereich zur Qualitätsentwicklung genutzt werden kann.

(vgl. IQES: Brägger und Posse 2007)